Home
 
Buch:  Leseproben
 
CD: Hörproben und Info
 
 
 
 
   
   

Vorwort  

Soeben haben wir Tatort Jesus 2 vollendet und es kommt das, was sich seit Tagen ankündigt. Ich habe eine neue Chefin „da oben“. Auch Maria, die Mutter von Jeshua, Schwiegermutter und Freundin von Maria Magdalena, möchte dir und euch allen mitteilen, wer sie ist, was sie war und wie sie das Leben sah, als Mutter des wohl berühmtesten Mannes in einer Welt, die von der vatikanischen Macht beherrscht wird.

Im Augenblick noch, bin ich verwundert, überrascht und auch ein wenig ablehnend ihrem Anliegen gegenüber. Nicht, weil ich sie nicht mag, nein. Sie war mir im Grunde Zeit meines Lebens relativ egal. Diese Mutter Maria hat mich nie so wirklich interessiert, hat mich nie so richtig erreicht. Diese Mutter Maria war für mich einfach nur ein Kunstgeschöpf, eine Jammergestalt und tat mir hin und wieder ein wenig leid. Obwohl ich sehr religiös aufgewachsen bin, gab sie mir absolut nichts, war sie das allerletzte, was ich als Vorbild für mein Frau-Sein, auf dass ich mich zubewegte, akzeptieren wollte. Und nun? Sie kam mir sehr nahe, diese starke Frau, so ganz anders als all die kitschigen Bildchen und Statuen sie zeigen, als ich das Buch mit Magdalena schrieb. Doch ihre Geschichte wollte ich nicht wirklich erfahren, weil ich niemals zuvor in diesem Leben einen Bezug zu dieser Frau hatte, die in der Kirche als die „Mutter Gottes“ , einem Gott, dem ich mich nie unterwerfen wollte, verehrt wird.

Es ist aber auch der Intellekt in mir, Reste von. „Was bildest du dir eigentlich ein?“ Ich weiß es nicht. Da kommen erst Jeshua, dann Magdalena und nun auch noch seine Mutter. „Ich bin doch nicht die Chronistin der so genannten „heiligen Familie“. Widerstand. Ich will nicht wirklich und doch. Sie ist einfach ganz sanft an meiner Seite. Und  in all ihrer Sanftheit ist sie ungemein kraftvoll. Diese weibliche Gegenwart hat eine Power, wie ich sie niemals zuvor bei einem geistigen Wesen erfahren habe. Sie hat eine Ausstrahlung von Würde, von Weisheit, von Bestimmtheit und vor allem an Gradlinigkeit, so ganz anders als sie uns bisher „verkauft“ wurde. Sie ist einfach eine Frau, eine Göttin, die weiß, was sie will – Frauenpower pur - und so hat sie wohl auch ihr Leben als Mutter des Jeshua gelebt. Sie möchte, dass ich ihre Worte niederschreibe.  Und ich habe keine Ahnung, was dabei heraus kommt. Ich habe nicht einmal eine Ahnung, ob ich das, was jetzt kommt, jemals irgendjemandem zeigen werde.

Und: Ich lass mich jetzt ganz einfach darauf ein. Will ich das wirklich? Und wenn du es jemals lesen solltest. Bringt es dir etwas? Schau’n mer mal!

So beginne ich jetzt damit ihre Worte, ihre Gefühle, ihre kraftvollen Energien, ihre Botschaften an dich und an die Erde nieder zu schreiben.

Und jetzt…, bin ich richtig gespannt, was dabei herauskommt.

30. November 2009

Weiter lesen

 

 

in unserem Shop mit oder ohne persönlicher Widmung

zum Shop

bei Amazon

oder im Buchhandel

Unsere Bücher + Cds

Für mehr Informationen, Lese- und Hörproben klicken Sie einfach auf das Cover

NEU
NEU
NEU
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Omkara-Website

Das Lichtnetz der Maria Magdalena

Ancient-Master-Healing

Du bist der Weg

Tatort Jesus

Lady Rowena

Gästebuch Sananda-Website

Aufgestiegene Meister

Links

© - E.-M Ammon - Mail an: info@omkara-verlag.de -   letzte Aktualisierung dieser Seite am: 03 Dezember 2010